Besuch bei Jenni & Kenny
in Heiligenhafen
und Fahrt durch die
Holsteinische Schweiz

Am 9. September 2005 haben wir uns auf den Weg gemacht, um Jenni und Kenny zu besuchen. Nach kurzer Überlegung hat Conni sich entschlossen uns zu begleiten.
Das Wetter war uns freundlich gesinnt und, ausgrüstet mit InterCom und Funk zur Verständigung sowie MP3-Player zur musikalischen Untermalung,  guter Dinge starteten wir 
am Freitag nachmittags um über Autobahn und Landstaßen an die Ostsee zu gelangen.
Doch Stabo wäre nicht Stabo, wenn alles klappen würde. Beim Sprechen, aber auch bei Geräuschen wie Fahrtwind oder Motorenlärm scahltet die BIS600 den MP3-Player gnadenlos stumm um ihn immer wieder mal kurz einzublenden, frei nach dem Motto - huhu ich bin noch da - und ihn dan anschließend schnell wieder abzuwürgen.
Also diese Mimik ist echt zum k... und wird sicherlich noch geändert. 
Aber egal, auch ohne Musikuntermalung, fuhren wir gemütlich weiter.

Rast unterwegs
Kurze Pause unterwegs, Karten kontrolliert und gestärkt... und weiter geht's

Tanken
auch die Moppeds wollten eine Stärkung...


Als es langsam immer dunkler wurde, entschieden wir uns den Rest des Weges über die Autobahn zu fahren.
Gesagt getan, ab auf die Bahn,... trafen wir dann gegen 21:30Uhr bei Jenni & Kenny ein. Anschließend haben wir gemeinsam,  gemütlich eine Pizza gegessen und dem Jazz-Ereignis gelauscht, das (bestimmt extra wegen uns :-) ) auf dem Rathausplatz veranstaltet wurde.



Frühstück
Den Samstag starteten wir mit einem gemütlichen Frühstück
Jenni Kenny
Jenni   &   Kenny

Nach dem Frühstück machten wir uns auf, eine Tour durch die Holsteinische Schweiz zu fahren. Wir fuhren gemütlich über Landstraßen Richtung Eutin und wollten einen Abstecher zum Bungsberg machen. Mit 166,4 m ist er die höchste Erhebung ganz  Schleswig Holsteins und bis oben hin zu befahren. Das hört sich gut an also machten wir uns auf den Weg.
Am Fuß des Berges, deutet plötzlich eine Einbahnstraße den Weg nach oben. Gut das wir Reiseenduros fahren, denn diese Straße besteht nur aus Schotter.
"Die wird doch wohl nicht da hochfahre?" war der Kommentar unserer Ältesten, als ich kurz an der Einmündung anhielt,... ;-)
Und dann bekam Jörg ihr Unbehagen als Nierenbremse zu spüren,  während wir die Schooterpiste bewältigten.
*lol*

Turm
Der Turm auf dem Bungsberg.
Infoblatt
Eine Informationstafel gab uns eine kurze Geschichtsinfo zum Berg.

Bungsberg
Oben auf dem Bungsberg...

Bungsberg
... machten wir kurz Rast.

Spiegelbild
Dann ging's weiter über herliche kurvenreiche Strecken

Fahrt
Richtung Plöner See.

Weiter gehts
Irgendwo bei Plön

am See
Dann machten wir Rast auf einem Parkplatz direkt am See

SV 650
Jenni freut sich... 'ne  SV 650

SV 650
und sie darf sogar mal Probesitzen :-)

SV
So eine soll's bald werden ;-)

Nachdem wir uns gestärkt (und erleichtert) hatten, machten wir uns auf den Rückweg, um bei Kennys Eltern noch gemütlich Kaffee und Kuchen zu bekommen.

Unterwegs ließen wir es dann auch schon mal etwas flotter angehen, wobei Conni, in einer langgezogenen Rechtskurve erschreckt rief " Huch, was machst du denn? Ich hab mit meinem Fuß aufgesetzt" ;-)  Das Weiterfahren fiel dann schon etwas schwerer, weil ich vor lauter Lachtränen kaum gucken konnte...

Probesitzen
Wieder bei Jenni & Kenny wollte Conni unbedingt Probesitzen auf der CBR

Cbr
Na, wie weit kann ich noch zurück ?

 
Haus
Dafür musste Jenni dann auch gleich mal die Frau-Strom probieren ;-)


HAus
Es war ein schönes Wochenende und hat uns super gefallen.
Und gegen Abend machten wir uns dann auf den Heimweg.

zurück zur Startseite