Zweiklang - Fanfare

Um nicht ein Lämpchen einbauen zu müssen, das die Funktionalität der Originalhupe anzeigt,  wenn man mal sie braucht,
- hören kann man sie nämlich nicht :-)  -
haben wir an unsere Stroms Zusatzhupen angebaut. Es handelt sich dabei um Zweiklangfanfaren von Louis. 
Sie liegen bei 113 db und machen wirklich einen fürchterlichen Lärm, wenn man ihn mal benötigt.

Produktangaben von Louis:  
Zweiklang-Fanfaren
ZWEIKLANG-FANFARE Hoch- und Tiefton, verchromtes Gehäuse.
Maße: Durchmesser ca. 80 mm, Tiefe ca. 62 mm. 12 Volt, jeweils 4 Ampere, 113 dB

Beide Fanfaren werden über ein Relais an die Stromleitung der Originalhupe angeschlossen und dadurch mit dem normelen Huptaster betätigt.
Diese sitzt komfortabel *grrrrrrr* , direkt hinter dem Kühler und ist daher nicht ganz so einfach zu erreichen.
 
Das Relais wird mit seiner Hauptstromführung an den freien Stecker angeschlossen, der auch für Heizgriffe verwendet wird und mit einer separaten Sicherung abgesichert ist.
Der Stecker ist allerdings sehr versteckt und mit Isolierband am Kabelbaum angerödelt. Zuleitung zu diesem Stecker sind ein Kabel orange/grau (+) und weiß/schwarz (-), am besten zu sehen von der linken Seite. Um anschließen zu können wird die Verkleidung entfernt, dann der Kühler nach vorne gedrückt und mit Hilfe einer  Knarrenverlängerung dort fixiert.
Den Versorgungsstecker (hinter dem Kühler) haben wir kurzerhand abgekniffen und durch Systemstecker von Louis ersetzt, da das Gegenstück zum Originalstecker wohl vom Aussterben bedroht (jedenfalls sehr schwer zu bekommen) ist.

Halterung der Hupen
An dieser Stelle haben wir die Hupen befestigt.
Hier sind sie hinter der Verkleidung geschützt und unterstützen die Serienhupe

Halterung der Hupen
Als Halterungen haben wir uns einfache Rohrschellen aus dem Klemptnerbedarf gekauft und die Hupenhalterungen daran befestigt.

Halterung der Hupen
Ansicht von vorn, unten  nach außen.

Die Lautstärke dieser Fanfaren ist jedenfalls beruhigend und bewirkt nun auch die gewünschte Aufmerksamkeit anderer Verkehrsteilnehmer.

Unsere Artikel sind urheberrechtlich geschützt und unterliegen dem Copyright. Das Kopieren oder Veröffentlichen von Bild- und Textmaterial bedarf,  außerhalb privater Zwecke, unserer Einwilligung.


zurück zur Hauptseite
Buhren.info